Lange Haft für Wettbetrüger Ante S.
Das Urteil gegen Wettbetrüger Ante. S. ist gefallen.  Er muss für fünfeinhalb Jahre in Haft.

Sapinas Wettgewinne sollen sich auf über 2,3 Millionen Euro belaufen haben. Der ebenfalls angeklagte Marijo C. wurde am Donnerstag zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt.

„Feinde des Sports“

„Sie haben bewusst Wettbewerbsverzerrungen in Kauf genommen“, sagte Staatsanwalt Andreas Bachmann zu den beiden Hauptbeschuldigten. Zudem seien sie als „Feinde des Sports“ aufgetreten und hätten wirtschaftliche Schäden für die von manipulierten Spielen betroffenen Vereine in Kauf genommen.

Ermittlungen begannen 2008

Das Verfahren gegen Ante S. und seine mutmaßlichen Komplizen hatte am 21. März begonnen. Im Winter 2008 waren die Ermittlungen im bislang größten europäischen Fußball-Wettskandal aufgenommen worden. Durch abgehörte Telefongespräche führte die Spur schnell zu Ante S. und Marijo C. Im November 2009 wurden die beiden festgenommen. Zunächst war von fast 50 manipulierten Spielen die Rede. Im Laufe des Prozesses wurden die Vorwürfe in mehreren Fällen aber eingestellt. Während Marijo C. und Dragan M. bis zum Ende des Prozesses in Untersuchungshaft saßen, wurde Ante S. gegen Zahlung einer Kaution Mitte April entlassen.

SOCIAL BOOKMARKS