Lkw-Fahrer zeigt vor Gericht Reue
Bild: dpa
In Rheine steht seit Dienstag ein 24-jähriger Lastwagenfahrer vor Gericht. Er muss sich wegen fahrlässiger Tötung verantworten.
Bild: dpa

„Ich möchte sagen, wie unendlich leid mir das tut“, sagte er. Im Gerichtssaal gab es heftige Reaktionen. Ein Nebenkläger rief dazwischen: „Das bringt mir meine Tochter auch nicht wieder.“ Eine Zeugin kritisierte, dass sich der Fahrer nicht gleich nach dem schweren Verkehrsunfall gemeldet und sich entschuldigt habe.

Dem Lasterfahrer wird in der Anklageschrift vorgeworfen, während der Fahrt fahruntüchtig gewesen zu sein. Er soll den Lastwagen in einem Zustand völliger Übermüdung gesteuert haben.

Er war auf der Bundesstraße 54 mit seinem Futtermittel-Transporter bei Altenberge (Kreis Steinfurt) nahe Münster ins Schleudern geraten und über eine Mittelplanke aus Beton in den Gegenverkehr gerutscht. Es sind zwei Verhandlungstage angesetzt.

SOCIAL BOOKMARKS