Mageres 1:1 reicht BVB zum Gruppensieg
Bild: dpa
Ciro Immobile war am Dienstag der Torschütze von Borussia Dortmund im mit dem Ergebnis 1:1 beendeten Champions-League-Spiel gegen den RSC Anderlecht.
Bild: dpa

Als Gruppenerster geht das Team im Achtelfinale aller Voraussicht nach aber einem ganz dicken Brocken aus dem Weg.

Ciro Immobile verhalf seinem Team vor 65 851 Zuschauern im ausverkauften Signal-Iduna-Park mit einem sehenswerten Treffer zum 1:0 in der 58. Minute zur Führung. Aleksandar Mitrovic glich aber kurz vor Schluss (84.) mit dem Kopf aus.

Nach einer zähen ersten Halbzeit steigerte sich der BVB im zweiten Abschnitt, vergab jedoch beste Chancen zur Vorentscheidung und musste deshalb noch den Ausgleich hinnehmen.

Der vieldiskutierte Wechsel auf der Torhüterposition ließ Jürgen Klopp natürlich auch gestern nicht los. Er gab Mitch Langerak erneut den Vorzug gegenüber Roman Weidenfeller. Langerak betrieb Werbung in eigener Sache, blieb fehlerfrei und bewahrte den BVB vor einem frühen Rückstand, als er den Schuss des frei vor ihm auftauchenden Mitrovic parierte (11.).

Weitere Details zum Dienstagsspiel lesen in der gedruckten Mittwochs-Ausgabe der „Glocke“.

SOCIAL BOOKMARKS