Mann bricht in Auto ein - Polizist sitzt drin

Dabei wurde er von den beiden Zivilfahndern beobachtet, die ihr Fahrzeug etwas entfernt parkten. Während der eine Polizist dann ausstieg, um den Mann zur Rede zu stellen, blieb der andere im Auto sitzen.

Der Einbrecher entfernte sich in dem Moment von dem ersten Auto und schlich zum Polizeiwagen, um diesen aufzuhebeln. Pech für den Einbrecher, der den im Wagen verbliebenen Polizisten nicht gesehen hatte, als er mit der Taschenlampe den Polizeiwagens ausleuchtete. Erfolglos versuchte der erschrockene 30-Jährige daraufhin zu entkommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

SOCIAL BOOKMARKS