Mann in Altenbeken: Tod durch Ertrinken
Der Mann, der tot in einem Fluss in Altenbeken gefunden worden ist, ist ertrunken.

Eine Fremdeinwirkung schließt die Staatsanwaltschaft Paderborn aus. Eine toxikologische Untersuchung, die derzeit läuft, soll Aufschluss darüber geben, ob Alkohol oder Drogen im Spiel waren.

Der 33-Jährige aus Bad Pyrmont war auf der Durchreise und hatte in Altenbeken Station gemacht.

SOCIAL BOOKMARKS