Mann steckt sein Auto mit Fön in Brand
Das Fönen im Auto kann gefährlich werden - wenn das Polster zu heiß wird und Feuer fängt. 

"Dabei entwickelte sich im Beifahrerbereich ein Brand, den der Eigentümer zu spät bemerkte." Er versuchte noch zu löschen, dennoch brannte das Auto aus. Das konnte auch die Feuerwehr dann nicht mehr aufhalten. Der Autobesitzer verletzte sich leicht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 50 000 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS