Mann wollte sich in Hamm in die Luft sprengen
Mit einem Spezialkommando konnte die Polizei am Mittwochnachmittag einen Mann überwältigen, der sich vor dem Oberlandesgericht in Hamm in die Luft sprengen wollte.

Ein Gerichtsmitarbeiter hatte die Polizei gegen 16.30 Uhr alarmiert. Der Bereich um das Gerichtsgebäude wurde weiträumig abgesperrt. Ein Spezialkommando mit Polizeihund überwältigte den Mann.

Weil der Mann dabei von einem Polizeihund verletzt wurde, kam er zunächst in ein Krankenhaus. Anschließend wurde er in eine psychiatrische Klinik gebracht. Zur Identität des Mannes machte die Polizei keine Angaben.

SOCIAL BOOKMARKS