Massenschlägerei nach Testspiel
Bild: dpa
Unter rivalisierenden Fußballfans ist es am Samstag nach einem Testspiel zwischen SC Preußen Münster Bayer 04 Leverkusen zu einer Schlägerei gekommen.
Bild: dpa

Nach dem Abpfiff der Begegnung im Ulrich-Haberland-Stadion in Leverkusen sammelte sich gegen 16 Uhr eine Gruppe Münsteraner Fans, um sich offensichtlich geschlossen zu den abgestellten Privatfahrzeugen zu begeben, teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Etwa 30 Leverkusener Problemfans, die sich zunächst unauffällig verhalten hatten, liefen auf diese Gruppe zu und griffen sie an. In der Folge entwickelte sich eine massive Schlägerei.

Um die Kontrahenten zu trennen, setzten die eingesetzten Polizeibeamten unter anderem Pfefferspray ein. Daraufhin ließen die Leverkusener Störer von der Münsteraner Gruppe ab und flüchteten in unterschiedliche Richtungen.

Bei einer anschließenden Durchsuchung der Preußen-Fans und ihrer Fahrzeuge stellte die Polizei pyrotechnische Gegenstände sowie Utensilien für eine Schlägerei sicher. Die Störer erhielten Platzverweise für das Leverkusener Stadtgebiet und wurden mit ihren Pkw zur Autobahn geleitet.

Die Beamten fertigten Strafanzeigen wegen Landfriedensbruch und gefährlicher Körperverletzung sowie Verstößen gegen das Sprengstoff- und Versammlungsgesetz.

SOCIAL BOOKMARKS