Mehr Touristen aus Ausland besuchen Region
Bild: dpa
Ein Zimmermädchen legt in einem Hotelzimmer in Halle in Westfalen einen Bademantel auf das Bett.
Bild: dpa

Etwa jeder sechste Hotelgast in Westfalen kommt von außerhalb Deutschlands. Die Zahl der Übernachtungen internationaler Besucher stieg westfalenweit um 8,5 Prozent auf 1 288 078. Vor allem Erholungsgebiete wie das Sauerland profitieren von diesem Trend. Aber auch im Kreis Warendorf können sich die Beherbergungsbetriebe über steigende Gästezahlen freuen. Im Vergleich zum Vorjahr kamen im ersten Halbjahr 2011 mit 66 678 gut 4,9 Prozent mehr Gäste. Die Zahl der ausländischen Gäste stieg sogar um 15 Prozent. Im Schnitt blieben die Gäste 2,1 Tage im Kreis Warendorf. Den Kreis Gütersloh haben im ersten Halbjahr 2011 mit 126 205 Gästen (plus 12 Prozent) sogar fast doppelt so viele Menschen besucht. Auch hier stieg die Zahl der ausländischen Gäste mit 12 Prozent überproportional an. Dafür verweilen die Gäste im Kreis Gütersloh weniger lange als im Nachbarkreis Warendorf. Im Schnitt reisten sie nach 1,8 Tagen wieder ab.

Gesamtentwicklung positiv

Insgesamt entwickelte sich der Tourismus in Westfalen laut den Berechnungen der Statistiker ebenfalls positiv. Die Zahl der Gäste in Hotelbetrieben, Ferienwohnungen und auf Campingplätzen stieg von Januar bis Juni um 3,9 Prozent auf 3.567.186, die Übernachtungen stiegen um 3,2 Prozent auf 1.288.078. NRW-weit hat die Zahl der Gäste allerdings insgesamt um 7,1 Prozent zugelegt, bei den Übernachtungen gab es ein Plus von 7,6 Prozent.

SOCIAL BOOKMARKS