Mindestens 28 Mülltonnen in Brand gesetzt
Drei Jugendliche haben in Münster mindestens 28 Mülltonnen in Brand gesetzt.

Vor Ort entdeckten die Beamten sowohl in Flammen stehende, als auch bereits komplett abgebrannte Behältnisse. Der Sachschaden wird auf mehr als 6000 Euro geschätzt. Vor Ort anwesende Zeugen gaben an, dass sie drei Personen gesehen haben, die von einem Brandort wegrannten. Kurze Zeit später trafen die Ermittler zwei junge Mädchen im Alter von 15 und 17 Jahren und einen 16-jährigen Jungen in unmittelbarer Tatortnähe an und nahmen diese vorläufig fest. Dier Ermittlungen dauern an.

SOCIAL BOOKMARKS