Mit App Zugriff auf 35.000 Lehrstellen
Bild: dpa
Einen passenden Ausbildungplatz können Jugendliche auch über eine IHK-App suchen.
Bild: dpa

Rund 2.000 der Lehrstellen bieten die Unternehmen aus dem Münsterland und der Emscher-Lippe-Region an. „Damit liegt der IHK-Bezirk Nord Westfalen im Vergleich der Regionen unter den Top 5“, hieß es in einer Mitteilung der IHK.

In die IHK-Lehrstellenbörse können Unternehmen ihre freien Lehrstellen selbst eintragen. Umgekehrt können auch Jugendliche ihre Bewerbung einstellen. Die Lehrstellenbörse ist im Internet zu finden unter: www.lehrstellenboerse.de

Carsten Taudt, Leiter des Geschäftsbereichs Bildung bei der IHK Nord Westfalen, freut sich, „dass die Unternehmen im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region die bundesweite Lehrstellenbörse so hervorragend annehmen“. Er sieht damit „einmal mehr die hohe Ausbildungsbereitschaft der nord-westfälischen Wirtschaft bestätigt“. Taudt sei sich sicher, dass die neue App dazu beiträgt, Unternehmen und Jugendliche noch besser zusammenzuführen, hieß es in der Mitteilung. „Wartezeit, wie zum Beispiel die Busfahrt von der Schule nach Hause kann nun zur Lehrstellensuche genutzt werden“, so der Bildungsexperte weiter. Die App ist ab sofort unter dem Stichwort „IHK-Lehrstellenbörse“ im Google Play Store und im App Store kostenlos erhältlich.

Weitere Funktionen sollen folgen

Mit der Version 1.0 sind alle grundlegenden Funktionen der IHK-Lehrstellenbörse verfügbar: Neben Merklisten und Steckbriefen verschiedener Berufe erhalten die Nutzer eine Berufsorientierung sowie einen Überblick über offene Lehrstellen. Weitere Optionen wie das Anlegen eines Profils oder die Synchronisation mit der Homepage der IHK-Lehrstellenbörse sollen laut IHK in Kürze folgen. Dann sollen die Nutzer auch per Nachricht über neue Ausbildungsplätze informiert werden, die ihren Suchkriterien entsprechen.

SOCIAL BOOKMARKS