Mongole gestoppt mit falschem Führerschein
Bild: dpa
Die Polizei Münster hat einen vermeintlichen mongolischen Führerschein als Fälschung entlarvt.
Bild: dpa

Bei einer genaueren Untersuchung entpuppte sich das Dokument nach Polizeiangaben vom Donnerstag als Totalfälschung. Weil seine Mitfahrer auch keinen Führerschein besaßen, mussten die beiden am Mittwoch den Heimweg mit Bus und Bahn antreten.

Doch damit nicht genug: Da seine Aufenthaltserlaubnis nur für das Stadtgebiet Gronau gilt, kam zur Anzeige wegen Fahrens ohne Führerschein noch eine weitere wegen des Verstoßes gegen ausländerrechtliche Bestimmungen hinzu.

SOCIAL BOOKMARKS