Münster verliert gegen Aufsteiger 0:3
Bild: dpa
Mit einem gellenden Pfeifkonzert reagierten die sonst so treuen Preußen-Fans auf die Leistung der Münsteraner gegen Holstein Kiel.
Bild: dpa

Vor 8123 Zuschauer im Preußenstadion sorgten Marcel Gebers (16.), Marc Heider (26.) und Rafael Kazior (34.) bereits zur Halbzeit für eine Vorentscheidung. Während Münster im Tabellenmittelfeld verharrt, kletterten die Hansestädter auf Platz zwei.

Gellendes Pfeifkonzert

Münster agierte ohne Esprit und leistete sich viele Fehlpässe, das Ergebnis zur Halbzeit neben dem Rückstand war ein gellendes Pfeifkonzert der Fans.

Den Gästen reichten eine Standardsituation und zwei schnelle Spielzüge, um die Preußen-Abwehr auszuhebeln. Münsters Matthew Taylor hatte in der 64. Minute Pech, als er nach einem Zusammenprall mit Kiels Schlussmann Maximilian Riedmüller mit einer stark blutenden Platzwunde ausgewechselt werden musste.

Halet auf Spielfeld widerbelebt

20 Minuten später blieb Clément Halet nach einem Zusammenprall mit Fiete Sykora bewusstlos liegen und musste nach einem Schlag auf die Brust noch auf dem Spielfeld kurz wiederbelebt werden, wie Münster mitteilte. Er wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht, befinde sich aber auf dem Weg der Besserung.

SOCIAL BOOKMARKS