Nach Badeunfall: Junge erliegt Verletzungen
Symbolbild: dpa
Ein 14-Jähriger, der in der vergangenen Woche im Hennesee im Sauerland untergegangen war und erst nach einigen Minuten geborgen werden konnte, ist am Dienstag an seinen Verletzungen gestorben.
Symbolbild: dpa

Der 14-Jährige aus Libyen, der in Schmallenberg (Hochsauerlandkreis) lebte, war am vergangenen Donnerstag als Teil einer Jugendgruppe beim Schwimmen im Hennesee untergegangen. Er konnte erst nach einigen Minuten gerettet werden, wie die Polizei berichtete.

Wie aus der Polizeimeldung von vergangener Woche hervorgeht, war der Junge wie die anderen Mitglieder von einer Badeinsel in den See gesprungen. Als die Gruppe zurück zum Ufer schwimmen wollte, konnte der 14-Jährige aus eigener Kraft nicht mehr weiterschwimmen und rief um Hilfe. Durch die anderen Jugendlichen konnte er noch kurzzeitig über Wasser gehalten werden, bevor er unterging.

Reanimation zunächst erfolgreich

Sofort holten die Jugendlichen Hilfe. Zudem wurden Rettungskräfte verständigt. Herbeieilende Ersthelfer suchten den Jungen am Grund der Bucht. Die inzwischen eingetroffenen Rettungskräfte halfen ebenfalls sofort mit im Wasser zu suchen.

Der Junge konnte nach einigen Minuten gefunden und an Land gebracht werden. Die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen stabilisierten den Jungen, so dass er in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden konnte.

SOCIAL BOOKMARKS