Nach Messerstecherei in Lebensgefahr
Bild: dpa
Nach einer Messerstecherei in der Dortmunder Innenstadt schwebt ein Opfer in Lebensgefahr. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.
Bild: dpa

Die Polizei ermittelt nun, wie es zu der Auseinandersetzung in der Innenstadt gekommen war. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Vorfall ereignete sich gegen 2 Uhr in der nördlichen Dortmunder Innenstadt. Es kam zu einem Streit zwischen zwei Personengruppen unterschiedlicher Staatsangehörigkeiten. Der 18-Jährige, der laut Polizeibericht „vermutlich russischer Herkunft“ ist, erhielt mehrere Stichverletzungen. Der Geschädigte wurde notärztlich versorgt und mit einem Rettubngswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. 

Im Rahmen der Fahndung konnten fünf tatverdächtige Personen,auf die die Täterbeschreibung zutraf, festgenommen werden.

SOCIAL BOOKMARKS