Opel führt Warenzentrum ab 2016 wieder selbst
Bild: dpa
Opel führt das zentrale Warenlager in Bochum ab 2016 wieder selbst. Das Jointventure mit dem Partnerunternehmen Neovia ist zum 1. Februar 2016 gekündigt.
Bild: dpa

Bisher wird das Ersatzteilzentrum vom Opel-Partnerunternehmen Neovia geführt. An den anderen Vereinbarungen für den Standort ändere das nichts, sagte ein Opel-Sprecher: Die Beschäftigung in Bochum ist vorerst bis 2020 gesichert. Das Joint Venture mit der Neovia Logistics Supply Chain Services GmbH für die Warenverteilzentren in Bochum und Rüsselsheim werde zum 1. Februar 2016 nach zehn Jahren beendet, teilte die Opel Group am Mittwoch in Rüsselsheim mit.

SOCIAL BOOKMARKS