PCB: Nun auch konventionelle Haltung gesperrt
Bild: dpa
Weil eine Verunreinigung im Boden festgestellt worden ist, musste nach dem PCB-Fund in Bioeiern nun auch die konventionelle Haltung des Hühnerhofes in Stemwede gesperrt werden.
Bild: dpa

Proben hätten eine Verunreinigung des Bodens im konventionellen Auslaufbereich gezeigt, wie der Kreis am Samstag mitteilte. Eine Belastung mit dem dioxin-ähnlichen PCB wurde allerdings bislang nur in den Bio-Eiern des Betriebes entdeckt, der verschiedene Aufzuchtformen verfolgt.

Die Bio-Eier dürfen nach wie vor nicht verkauft werden. Die konventionell erzeugten Eier waren Anfang des Monats ebenfalls untersucht worden, doch ohne negativen Befund. Aber während der Boden, auf dem die Bio-Hühner liefen, bislang keine PCB-Spuren zeigte, wurde die Verunreinigung jetzt auf dem Boden für die konventionellen Freiland-Hühner festgestellt.

SOCIAL BOOKMARKS