Paderborn siegt, Bielefeld verliert
Bild: dpa
Ein Bild mit Symbolcharakter: Bielefelds Christopher Nöthe (r.) liegt am Freitagabend auf dem Rasen der Alm, während Nürnbergs Torwart Patrick Rakovsky auf ihn hinunterblickt. Die Arminia unterlag den Franken mit 0:4.
Bild: dpa

Die Franken bauten mit dem Sieg ihre Erfolgsserie auf 16 Zweitliga-Partien ohne Niederlage aus und zogen vorerst nach Punkten mit dem Tabellenzweiten SC Freiburg gleich. Vor 15.003 Zuschauern in Bielefeld erzielten Sebastian Kerk (61. Minute), Niclas Füllkrug (65./Foulelfmeter), Guido Burgstaller (88.) und Hanno Behrens (90.+1) die Tore für die effektiv agierenden Nürnberger.

Bielefelds Manuel Hornig (64.) sah wegen Foulspiels Rot. Bis dahin war Arminia das bessere Team, ließ aber gute Chancen ungenutzt.

Nach 13 Punktspielen der erste Sieg

Der FC St. Pauli kassierte im Heimspiel gegen den stark abstiegsgefährdeten SC Paderborn eine 3:4 (0:2)-Niederlage und hat nun schon acht Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Vor 29.500 Zuschauern am Millerntor erzielten Nicklas Helenius (7./58. Minute), Florian Hartherz (24.) und Thomas Bertels (81.) die Tore für den SCP, dem nach 13 sieglosen Punktspielen der erste Dreier seit dem 24. Oktober gelang.

Für die Hausherren trafen Lasse Sobiech (51./Foulelfmeter), Waldemar Sobota (84.) und Fabrice-Jean Picault (90.+3).

SOCIAL BOOKMARKS