Polizei Minden fasst Serien-Trickdiebin
Die Polizei im Kreis Minden-Lübbecke hat eine Trickdiebin gefasst, die mindestens 17 Menschen bestohlen haben soll.

Sie klingelte oder sprach die Menschen im Garten an, ob sie im Haus zur Toilette dürfe oder ein Glas Wasser bekommen könne. Oft gingen die hilfsbereiten Senioren darauf ein - und wurden dann beraubt. Einmal in der Wohnung lenkte die Frau ihre Opfer den Ermittlern zufolge ab und schnappte sich deren Geldbörsen. Demnach erbeutete sie so mehrere Tausend Euro sowie EC-Karten.

Zeugenaussagen und Fotos überführten die Mindenerin schließlich. Zivilfahnder nahmen die Frau am Donnerstag in ihrer Wohnung fest. Sie kam in Untersuchungshaft.

Die vorgeworfenen Taten soll die Frau in den vergangenen Monaten verübt haben. Ermittler vermuten, dass die 56-Jährige ihre Masche insgesamt etwa 50 Mal im Kreis Minden-Lübbecke nutzte, um Opfer zu bestehlen.

SOCIAL BOOKMARKS