Polizei befreit weinendes Kind aus Auto
Die Polizei befreite die Dreijährige aus dem aufgeheizten Auto.

Passanten waren gegen 17 Uhr auf das weinende Mädchen aufmerksam geworden. Weil der Halter des Wagens vor Ort nicht gefunden wurde, handelte die Polizei: Um das Kind zu befreien wurde eine Seitenscheibe eingeschlagen und das Kind zunächst in die Obhut des Jugendamts übergeben.

Gegen 17.30 Uhr kam dann der Vater des Kindes zu seinem Auto. Als er gegangen sei, habe seine Tochter geschlafen und ein geschäftlicher Termin habe sich länger als geplant hingezogen, erklärte er die Situation.

SOCIAL BOOKMARKS