Polizei fasst  Tatverdächtigen
Foto: dpa
In Espelkamp im Kreis Minden-Lübbecke sind nach Angaben der Bielefelder Polizei zwei Menschen erschossen worden.
Foto: dpa

Zuvor hatte die Polizei im Kreis Nienburg das Haus des mutmaßlichen Gewalttäters umstellt. Nach Angaben der Ermittler ist der Verdächtige 52 Jahre alt und stammt aus Diepenau. 

Wie ein dpa-Reporter vor Ort berichtete, sind auch Spezialkräfte der Polizei vor Ort. Bei den Opfern des Angriffs in Espelkamp handelt es sich um einen 48-jährigen Mann und eine Frau, zu der zunächst keine weiteren Details genannt wurden. Laut Mitteilung war die Polizei um 11.16 Uhr über Schüsse informiert worden. Man fand den getöteten 48-Jährigen und die schwer verletzte Frau, die trotz Reanimationsmaßnahmen vor Ort starb. Ein Fundort der Leichen befindet sich in einem Haus gegenüber einer Bushaltestelle, der andere in einer kleinen Seitenstraße unweit des ersten Tatorts. Laut Augenzeugen etwas weniger als 100 Meter voneinander entfernt. 

Die Polizei dementierte einen Medienbericht über einen angeblichen Suizid des mutmaßlichen Täters. Die Hintergründe der Tat seien Bestandteil der laufenden Ermittlungen. Diese wurden von einer Mordkommission mit Namen "Bischof" bei der Polizei Bielefeld übernommen.

SOCIAL BOOKMARKS