Polizei findet Hund mit Stromhalsband
Bild: dpa
Einen verstörten Hund, der ein Reizstromhalsband trug, haben Polizisten im Kreis Lippe eingefangen.
Bild: dpa

Nach Aussage der Polizisten lief der Hund kurz vor der Abfahrt „Maspe“ lief plötzlich auf die Ostwestfalenstraße, kehrte am anderen Ende wieder um und lief erneut über die Fahrbahn. Glücklicherweise kam es bis dabei nicht zu Verkehrsunfällen.

Der Beamte stoppte seinen Wagen, stieg aus und wirkte beruhigend auf das verwirrte und ängstliche Tier ein. Dabei stellte er fest, dass es ein so genanntes Reizstromhalsband trug, das aktiviert war und das Tier bei der kleinsten Berührung laut vor Schmerzen aufheulen ließ. Beiden Beamten gelang es schließlich, dass sehr eng angelegte verbotene Halsband zu lösen. Der Hund war danach absolut entspannt und folgte sogar den Kommandos seiner wildfremden Helfer. Die beiden Polizeibeamten übergaben das Tier in eine entsprechende Betreuungsstelle.

SOCIAL BOOKMARKS