Polizeihund stellt Bankeinbrecher
Ein Polizeihund hat am Montagmorgen nach einem Banküberfall in Dülmen einen Verdächtigen aufgespürt.

Ein Zeuge hatte die Polizei am Montagmorgen alarmiert, weil er ein klirrendes Geräusch gehört hatte. Als die Beamten mit Diensthund Casper anrückten, entdeckten sie eine Leiter und ein eingeschlagenes Oberlicht. Drei Männer machten sich aus dem Staub, wie die Polizei berichtete. Casper nahm sofort die Verfolgung auf und stellte in einem Gebüsch in einem Park den ersten Verdächtigen. Mit einem gezielten Biss in den Oberarm hinderte er den 45-Jährigen an der weiteren Flucht. Wenig entfernt spürte Casper auch den zweiten Verdächtigen auf. Der dritte Mann konnte trotz entkommen, obwohl auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde. 

SOCIAL BOOKMARKS