Preußen und Arminen führen Liga an
Gute Stimmung im Preußenstadion: Mit dem Sieg gegen Unterhaching setzt sich Münsters Drittligist an die Tabellenspitze.

Münsters Mannschaft mit Trainer Ralf Loose gewann im Heimspiel gegen die Spielvereinigung Unterhaching mit 2:0 (1:0). Mehmet Kara (14.) und Simon Scherder (90.+1) sorgten vor 8519 Zuschauern für Münsters Sieg. Während Münster nun auf Platz eins thront, rutschte Unterhaching vom 15. auf den 16. Rang ab.

Vor dem 1:0 hatte der Unterhachinger Stefan Haas nur den Pfosten getroffen. Nach dem Tor bestimmte aber Münster das Spiel klar. Kevin Schöneberg war nah am 2:0, traf aber nur die Querlatte. Erst in der Nachspielzeit sicherten sich die Gastgeber den Sieg vollends, als der erst eine Minute zuvor eingewechselte Simon Scherder einen Konter erfolgreich abschloss.

Christian Brand ist das Debüt als Trainer des SSV Jahn Regensburg missglückt. Der Tabellenletzte der 3. Fußball-Liga verlor am Samstag gegen Arminia Bielefeld mit 0:1 (0:1). Das entscheidende Tor schoss vor 4070 Zuschauern Christoph Hemlein in der 37. Minute. Durch den Auswärtssieg konnten sich die Bielefelder um einen Rang auf den zweiten Platz verbessern. Regensburg wartet dagegen seit vier Spielen auf einen Sieg.

Die Hausherren kamen besser ins Spiel und suchten strukturiert den Weg in den gegnerischen Strafraum. Aias Aosman (7.) kam in aussichtsreicher Position zum Schuss, bekam aber nicht genug Druck hinter den Ball. Die Arminen kämpften sich nach und nach in die Partie, so dass sich die Mannschaften zwischenzeitlich neutralisierten. Dann übersah die Jahn-Abwehr allerdings Hemlein, der die Bielefelder in Führung schoss.

SOCIAL BOOKMARKS