Prozess: Tödlicher Überfall auf Millionär
 

 Nach langer und intensiver Fahndung hatte die Polizei im Februar drei Männer (43, 46 und 47) aus Haltern und Schermbeck festgenommen. Laut Anklage hatte das Trio Geldnöte und plante deshalb, den 80-Jährigen auszurauben. Bei dem Versuch, den Mann zu überwältigen, soll sich jedoch versehentlich der tödliche Schuss gelöst haben. Zu Prozessbeginn hat sich noch keiner der Angeklagten zu den Vorwürfen geäußert. Ihre Verteidiger kündigten jedoch für die weiteren Verhandlungstage Aussagen an. "Es war ein tragischer Unglücksfall", sagte Rechtsanwalt Burkhard Benecken.

SOCIAL BOOKMARKS