Radeberger lenkt in Pfandstreit ein
Bild: dpa
Das Mehrwegsystem für Corona-Bierflaschen wird auf neue Füße gestellt.
Bild: dpa

Das teilte Radeberger am Mittwoch mit.

Doch anders als bisher sollen in Mexiko wiederbefüllte Flaschen auch nach Deutschland zurückkommen. Da bisher nur neue Flaschen zum Einsatz kamen, hatte die Deutsche Umwelthilfe Radeberger vorgeworfen, rechtswidrigerweise 8 statt 25 Cent Pfand für Mehrwegflaschen zu nehmen. Die Umwelthilfe betonte, Radeberger habe sein Vergehen eingeräumt. Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch sprach von einer vorsätzlichen Verbrauchertäuschung. Auch das hessische Umweltministerium ermittelt inzwischen in der Sache.

SOCIAL BOOKMARKS