Raubdelikt im Obdachlosenmilieu
Glockeportal Polizei

Die Diebe sollten ihm sein Handy und sein Bargeld genommen haben.

Bei den weiteren Ermittlungen der Polizei stellte sich der vom offenbar unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehenden Geschädigten dargestellte Sachverhalt, als erfunden heraus. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist das 21-jährige Opfer seit kurzem in einer Sozialunterkunft untergebracht. Nach einem Zechgelage mit Mitbewohnern kam es zum Streit in dessen Verlauf einer der Beteiligten ihm einen Messerstich versetzte und Handy und Bargeld wegnahm.

Rätselhaft bleibt, warum sich das Opfer anschließend zu Fuß aufmachte. Der Verletzte mit einem Rettungswagen in ein Herforder Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei nahm noch in der Nacht die Ermittlungen auf. Diese dauern derzeit noch an.

SOCIAL BOOKMARKS