Rechtsanwalt im Gerichtssaal abgeführt
Bild: dpa
In Handschellen ist während einer Gerichtsverhandlung in Münster ein Rechtsanwalt abgeführt worden.
Bild: dpa

Der Zeuge hatte sich jedoch daraufhin an die Staatsanwaltschaft gewandt. „Es besteht der dringende Tatverdacht der versuchten Strafvereitelung und der versuchten Anstiftung zur Falschaussage“, erklärte Oberstaatsanwalt Rainer Neuschmelting die Festnahme.

Die Verhandlung gegen einen Schrotthändler aus Senden (Kreis Coesfeld) vor dem Landgericht Münster lief bereits, als sich der Anklagevertreter plötzlich an dessen Rechtsanwalt wandte und sagte: „Ich nehme Sie vorläufig fest. Ziehen Sie bitte Ihre Robe aus.“ Zudem musste der Anwalt sein Mobiltelefon abgeben.

Jurist sitzt in Untersuchungshaft

Seine im Zuschauerraum anwesende Ehefrau sah völlig überrascht zu, wie Wachtmeister ihren Mann in Handschellen abführten. Nach einer kurzen Beratung der 12. Strafkammer brach der Vorsitzende Richter die Verhandlung ab. Gegen den Anwalt erging gestern noch der Haftbefehl, sagte Oberstaatsanwalt Heribert Beck auf Anfrage der „Glocke“. „Er sitzt jetzt wegen Verdunkelungsgefahr in Untersuchungshaft.“

Warum der Mann während der laufenden Verhandlung festgenommen wurde, wollte Beck am Dienstag nicht erläutern. Im Falle einer Anklage könnte dem Anwalt eine Haftstrafe von drei Jahren und neun Monaten drohen.

SOCIAL BOOKMARKS