Schüler können erfolgreich Erste Hilfe leisten
Junge Leute können erfolgreich Erste Hilfe leisten. Durch das Training stieg zudem das Selbstbewusstsein der beteiligten Sechst- und Neuntklässler. 

Über einen Zeitraum von sechs Jahren hatten Schüler aus Münster und Aachen die richtigen Handgriffe für eine Wiederbelebung gelernt, um bei einem plötzlichen Kreislaufstillstand richtig reagieren zu können. So wurde den jungen Leuten gezeigt, wie eine Herz-Druck-Massage ausgeführt wird.

Der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Dr. Theodor Windhorst, will sich nun beim NRW-Schulministerium dafür einsetzen, die Laienanimation in den Lehrplan aufzunehmen.

„Alarmierende Situation“

Anlass für die Studie ist die „alarmierende Situation“ in Deutschland bei Reanimationen nach einem Herz-Kreislaufversagen. Nach Angaben des Deutschen Reanimationsregisters liegt die Überlebensrate nach Wiederbelebungsversuchen hierzulande bei zehn Prozent. Der internationale Durchschnitt liegt bei 20 Prozent, in den Niederlanden sogar bei 70 Prozent.

„Die Deutschen reanimieren nicht nur viel seltener als die meisten anderen, sie machen es offensichtlich auch noch viel schlechter“, begründet der Reanimationsexperte Prof. Hugo Van Aken vom Universitäts-Klinikum Münster.

SOCIAL BOOKMARKS