Schwerter Künstlerin erobert New York
Bild: dpa

Wenige zeitgenössische deutsche Künstler sind im Ausland so anerkannt wie Rosemarie Trockel. Jetzt widmet das New Yorker New Museum der scheuen Kölner Künstlerin die bislang umfangreichste Schau ihres Werkes in den USA.

Bild: dpa

Trockel habe ihre Werke für die Schau in Zusammenspiel mit denen anderer Künstler, teils auch aus vorherigen Jahrhunderten, gebracht, teilte das Museum mit.

Das New Museum für zeitgenössische Kunst ist für seine moderne Architektur berühmt, die an aufeinandergestapelte Kisten erinnert. Die Ausstellung „Rosemarie Trockel: A Cosmos“, die zuvor in Madrid zu sehen war und danach nach London wandert, wird in New York bis zum 20. Januar 2013 geöffnet sein.

Die 1952 im westfälischen Schwerte geborene Trockel ist Professorin an der Düsseldorfer Kunstakademie. Sie gilt als eine der international anerkanntesten deutschen Künstlerinnen.

SOCIAL BOOKMARKS