Simon Hüwe siegt bei „Glocke“-Tippspiel
Foto: Lohmann
Einen Einkaufsgutschein erhielt „Glocke“-Tippspiel-Sieger und Bayern-Fan Simon Hüwe aus Füchtorf (l.) von Robert Lehnort, Teamleiter bei Sport Weckenbrock in Marienfeld.
Foto: Lohmann

Mit insgesamt 451 Punkten setzte sich der 21-Jährige deutlich gegen Rahel Spieske (445) und den drittplatzierten Dietmar Lorenz (443) durch. Gestern erntete Simon Hüwe den verdienten Lohn für seinen enormen Fußball-Sachverstand und seine Treffsicherheit, mit denen er mehr als 1500 Tipper hinter sich gelassen hatte. 

Gutschein für Sporthaus und Karte für Bundesliga-Partie

Im Sporthaus Weckenbrock in Marienfeld überreichte ihm Teamleiter Robert Lehnort einen Gutschein, mit dem er in dem riesigen Fachgeschäft mit seiner überwältigenden Auswahl nach Herzenslust einkaufen konnte. Zudem gibt es von der „Glocke“ zwei Eintrittskarten für ein Bundesligaspiel – vorausgesetzt, dass in der kommenden Saison wieder Zuschauer zugelassen werden. 

„Ich habe zum ersten Mal am Glocke-Tippspiel teilgenommen. Dass es gleich Platz 1 wird, hat mich natürlich selbst völlig überrascht“, sagte Hüwe, der an sechs Spieltagen 17 und mehr Punkte einsammelte – eine fantastische Ausbeute. Sein Erfolgsrezept: „Ich habe immer sehr spät getippt und gewartet, bis die voraussichtlichen Aufstellungen vorlagen.“ Zudem habe ihm das statistisch am häufigsten vorkommende Ergebnis, 2:1 oder 1:2, viele Punkte gebracht. Nur bei seinen Bayern tippte er bis auf wenige Ausnahmen auf höhere Siege und lag damit sehr oft richtig.

Dem Sport eng verbunden

Auch in seinem Heimatdorf Füchtorf ist der Kaufmann im Groß- und Außenhandel (Raiffeisen) dem Fußball-Sport eng verbunden. Hüwe ist einer der beiden Trainer der SC-B-Junioren, nachdem er zuvor schon jüngere Jahrgänge ausgebildet hat: „Es macht mir sehr viel Spaß, mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten.“

SOCIAL BOOKMARKS