Slam-Marathon am Samstag in Lippstadt
Bild: Westfalen-Initiative

Der Startschuss fällt Samstag: Janine Kapellen und Dr. Karl-Heinrich Sümmermann von der Westfalen-Initiative freuen sich auf den Startschuss zum Westfalen-Slam am 19. Juli.

Bild: Westfalen-Initiative

Dr. Karl-Heinrich Sümmermann von der Westfalen-Initiative steht die Vorfreude auf den ersten Westfalen-Slam schon ins Gesicht geschrieben: „Wir haben die absolut besten Slammer der jeweiligen Szene für den 19. Juli gewonnen. Jetzt möchten wir sie auch in Aktion sehen.“ Mit von der Partie sind zum Beispiel der deutsche Meister und Vizemeister im Science-Slam 2013, Reinhard Remfort und Johannes Kretzschmar oder die bekannten Poetry-Slammer Jan Philipp Zymny und Sebastian 23.

Aber es geht auch sportlich zu, wie beim Lauf- und Fußball-Slam. Oder aber musikalisch: „Vier Bands aus ganz Westfalen treten mit ihrem Sound – von Rock bis Indie und Punk – gegeneinander an, sechs Chöre singen um die Wette, außerdem steht der ultimative Westfalen-Song zur Wahl“, sagt Dr. Niels Lange, Geschäftsführer der Westfalen-Initiative.

Publikum beim Rudelsingen gefragt

Auch das Publikum ist bei diesem Slam-Marathon gefragt – ob beim Rudelsingen mit dem bekannten Musikproduzenten und Musiker Dieter Falk oder beim Fußball-Slam, wo jeder, der möchte, seine Geschicklichkeit am Ball zeigen kann. Abends gibt es noch einmal einen Slam-Nachschlag. Dann moderiert Matthias Bongard die Auftritte der Sieger aus allen Slam-Kategorien, bevor die Kultband und zweifachen Echo-Sieger „The Baseballs“ mit Rock’n Roll vom Feinsten begeistern.

„So eine Veranstaltung, bei der ganz Westfalen seine Stärken zeigt, gab es noch nie“, sagt Janine Kapellen. Teams, aber auch einzelne Wettkämpfer treten in zwölf Disziplinen gegeneinander an. Insgesamt messen sich 350 Teilnehmer. Slam-typisch vergibt das Publikum Punkte und kürt seine Sieger. Neben dem klassischen Poetry-Slam und dem auch sehr beliebten Science-Slam stehen eher ungewöhnliche Wettbewerbe auf dem Programm, wie Band-, Chor-, Fußball-, Game-, Kurzfilm-, Lauf,- Mathe-, Racing- und Song-Slam. Aber der absolute Exot unter den Slams ist der Agrar-Slam.

Anmeldungen zum Lauf-Slam noch möglich

Der Westfalen-Slam startet am Samstag, 19. Juli, um 11 Uhr an verschiedenen Orten in Lippstadt. Mit einem kostengünstigen Kombiticket kann man alle Slams sowie die Abendveranstaltung besuchen und Bus und Bahn in ganz Westfalen kostenlos nutzen. Wer dabei sein oder zum Beispiel beim Lauf-Slam noch mitmachen möchte, findet alle Informationen unter www.westfalenslam.de.

SOCIAL BOOKMARKS