Solarschiff in Münster auf Jungfernfahrt
Bild: Zinke
Ein Gläschen Sekt vor dem ersten offiziellen Einsatz: Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe taufte das Aaseeschiff „Solaaris“.
Bild: Zinke

Es war übrigens dasselbe Datum, an dem im Jahr 1912 die „Titanic“ in Dienst gestellt wurde. Ob es an den Probefahrten der Woche zuvor lag oder schlicht daran, dass im Aasee keine Eisberge lauern: Die erste Runde auf dem Wasser, begleitet von Kanonenschüssen und einer ganzen Flotte von jungen Seglern auf Optis, verlief problemlos.

Wasserbus zwischen Stadt und Zoo

Getauft mit Sekt und gesegnet mit Aaseewasser wird die „Solaaris“ nun ihren Dienst als neuer Wasserbus zwischen Stadt und Zoo aufnehmen – am Karfreitag ist Saisonstart. Ganz ohne tuckernden Schiffsdiesel ist das

Die „Solaaris“ bei der Ankunft in Münster
Boot unterwegs, zwei Elektromotoren treiben es an, einzig und allein Solarzellen auf dem Schiffsdach versorgen die Batterien. Und ob diese Methode nicht nur umweltfreundlich, sondern auch über einen längeren Zeitraum alltagstauglich ist, testet das Batterieforschungszentrum „Meet“ der Uni Münster. „Die Lithiumbatterien haben eine Leistung von jeweils 40 Kilowattstunden. Zum Vergleich: Ein Elektroauto verfügt über eine Batterie mit 20 Kilowattstunden“, sagt Dr. Gerhard Hörpel, Leiter des Batteriezentrums.

Gemütlich über den See schippern

Dass das Schiff mit diesem Antrieb viel problemloser über die Runden kommt als ein Auto, liegt auch an der Geschwindigkeit: Die „Solaaris“ braucht kein Autobahntempo, sondern schippert mit fünf Stundenkilometern ganz gemütlich über den See – mehr ist nicht erlaubt. „Sie würde auch doppelt so schnell fahren, aber das haben wir nur einmal ganz kurz augetestet“, sagt Pascal Posorski, einer der vier Schiffsführer. „Spielerisch einfach“ steuere sich das neue Fahrgastschiff. „Der Vorgänger ‚Professor Landois‘ war viel schwerfälliger“, sagt der Kapitän und beugt sich über den blitzblanken Steuerstand, über den er Motoren und Elektrik mit einem Blick kontrollieren kann. „Für einen Technikfan wie mich ist das hier der absolute Volltreffer.“

SOCIAL BOOKMARKS
boot