Stau nach Alleinunfall auf der A2
Bei einem Alleinunfall auf der A2 wurde das Fahrzeug schwer beschädigt, der Fahrer blieb unverletzt.

Das Fahrzeug kollidiert zunächst mit der  Mittelschutzplanke und schleuderte dann nach rechts über alle drei Fahrstreifen. Nach dem Zusammenprall mit der Seitenschutzplanke, schleuderte er nach links, abermals über alle drei Fahrstreifen,  und prallte erneut in die Mittelschutzplanke. Anschließend kam das Fahrzeug stark beschädigt auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Trümmerteile und Betriebsstoffen erstreckten sich über alle drei Fahrstreifen.

Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde durch eine Abschleppfirma von der Autobahn geschleppt.

Drei Fahrstreifen gesperrt

Für die Dauer der Unfallaufnahme, Reinigung der Fahrbahn und der Bergungsarbeiten wurde der linke, mittlere und rechte Fahrstreifen auf der BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover eingezogen. Der Verkehr wurde über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Es bildete sich ein Rückstau von bis zu 6 Kilometern. Die A2 wurde um 19.05 Uhr wieder komplett freigegeben

SOCIAL BOOKMARKS