Suche nach Geseker Doppelmörder dauert an
Bild: dpa
Eine Mitarbeiterin des Landeskriminalamtes wird am 24. August 2010 in Geseke von einem Polizeihubschrauber in unmittelbarer Nähe eines Tatorts abgesetzt. Die Ermittlungen zu dem Doppelmord dauern ein Jahr danach noch an.
Bild: dpa

Im Mai hatte es im Zusammenhang mit der spektakulären Bluttat bundesweit Durchsuchungen gegeben. „Die dabei sichergestellten Gegenstände werden derzeit noch ausgewertet“, sagte Wiederhold. Zu Vermutungen, dass die aus Lippstadt und aus Russland kommenden 45 und 41 Jahre alten Männer Opfer einer Fehde im Drogenmilieu geworden sein könnten, wollte sich der Staatsanwalt weiterhin nicht äußern.

Zusammenarbeit mit ausländischen Behörden

Das 45-jährige Mordopfer war wegen Rauschgift-Delikten vorbestraft. Die Ermittlungsakten seien bereits mehrere tausend Seiten dick, sagte der Staatsanwalt. Bei der Suche nach den Mördern arbeite man auch mit ausländischen Behörden zusammen. Es gebe auch nach einem Jahr immer noch weitere Ermittlungsansätze. „Am Anfang laufen die Ermittlungen immer auf Hochtouren, nach einem Jahr wird es natürlich ruhiger.“

SOCIAL BOOKMARKS