Toter auf Gleisstrecke Hamm-Münster
Bild: dpa
Züge der Eurobahn standen am Montagmorgen auf der Strecke von Hamm nach Münster still. Grund: Ein Toter wurde aufgefunden und die Strecke für Ermittlungen gesperrt.
Bild: dpa

Seit 9.44 Uhr sei die Strecke wieder freigegeben worden, wie Rainer Kerstiens, Sprecher der Bundespolizei Hamm, erklärte. Zwischen Hamm und Mersch fuhren Züge der Eurobahn planmäßig. Für die Weiterfahrt nach Münster soll ein Schienenersatzverkehr von der Eurobahn eingerichtet worden sein.

Bei dem Toten geht die Bundespolizei von Selbstmord aus, wie Kerstiens erklärte. Der Unfall habe sich vermutlich schon in der Nacht ereignet.

Die Ermittlungen dauern an.

SOCIAL BOOKMARKS