Umstrittene Personalie umgesetzt
Umweltminister Johannes Remmel (l.) hat den früheren Detmolder Regierungspräsidenten Andreas Wiebe (r., beide Grüne) zum Leiter des Landesbetriebs Wald und Holz ernannt.
Am Dienstag teilte das Umweltministerium mit, der 54-jährige Wiebe habe von Remmel seine Ernennungsurkunde erhalten. „Mit Andreas Wiebe übernimmt eine erfahrene Führungspersönlichkeit den Landesbetrieb“, sagte Minister Remmel. Am Montag hatte das Landeskabinett der Ernennung des 1957 in Bielefeld geborenen Wiebes zugestimmt. Ein Mitbewerber um den Chefposten hatte vergeblich gegen die Entscheidung geklagt. Das Ausschreibungsverfahren war zwischenzeitlich abgebrochen und stärker auf Führungserfahrung statt auf forstfachliche Qualifikation abgestellt worden. Das sei völlig rechtens, urteilte ein Gericht. Die CDU hatte dem Grünen-Politiker Remmel Ämterpatronage unterstellt.

SOCIAL BOOKMARKS