Unfall: Chemikalie auf A2 ausgetreten
Bild: dpa
Kurz hinter der Gaststätte Rhynern ist auf der A2 am Freitagmorgen ein Kleintransporter in einen Gefahrgut-Lkw gefahren.
Bild: dpa

Ein Kleintransporter war am Morgen kurz hinter der Raststätte Rhynern aus zunächst ungeklärter Ursache auf den Sattelzug aufgefahren. Dabei hatte er das Ventil des Gefahrguttanks leicht beschädigt. In der Folge seien weniger als zehn Liter der Chemikalie Kaliumtripolyphosphat ausgetreten, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Hierbei handelt es sich laut Polizei um einen ätzenden Stoff, der auch ätzende Dämpfe und Nebel verursachen kann. Die 18 000 Liter Tankinhalt wurden in einen intakten Tanklastzug umgepumpt. Die Feuerwehr ging von einer sehr geringen Umweltbelastung aus. 

Die Reinigungsarbeiten an der Unfallstelle sollten noch bis zum Nachmittag andauern. In Fahrtrichtung Hannover gab es einen kilometerlangen Stau.

SOCIAL BOOKMARKS