Unfall mit zwei Schwerverletzten auf der A33
Bild: Eickhoff

Bei einem Unfall auf der A33 bei Schloss Holte wurde ein Gütersloher und seine Beifahrerin schwer verletzt.

Bild: Eickhoff

Ein 59 Jahre alter Gütersloher war mit seinem Jaguar auf dem linken Fahrstreifen der A33 in Richtung Brilon unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Schloß Holte und Stukenbrock-Senne wechselte eine 53-jährige Bielefelderin mit ihrem Volvo abrupt vom rechten auf den linken Fahrstreifen, so dass der Jaguar-Fahrer eine Vollbremsung einleitete. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und im angrenzenden Feld auf dem Fahrzeugdach liegend zum Stillstand.

Mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus

Der Fahrer des Jaguars wurde bei dem Unfall schwerverletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Bielefelder Krankenhaus geflogen. Seine Beifahrerin wurde ebenfalls schwerverletzt und in ein Paderborner Krankenhaus gefahren.

Die Volvo-Fahrerin blieb unverletzt. Eine Berührung zwischen den beiden Fahrzeugen fand nach Angaben der Polizei nicht statt.

Die Höhe des Sachschadens beträgt  nach Angaben der Polizei etwa 30.000 EUR.

SOCIAL BOOKMARKS