Verein vergibt Oscars für Datenkraken
Gegen die digitale Überwachung durch Unternehmen, aber auch staatliche Institutionen richtet sich der Bielefelder Verein Digitalcourage. Am Freitagabend vergibt er wieder den Negativ-Preis „Big Brother Award“. 

Die sogenannten „Oscars für Datenkraken“ werden in fünf Kategorien an Unternehmen, Behörden oder andere Datensünder vergeben, die nach Ansicht des Vereins die Privatsphäre besonders verletzt haben. Als Laudatorin ist unter anderem die ehemalige Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) vorgesehen. Digitalcourage setzt sich seit mehr als 25 Jahren für Datenschutz im digitalen Zeitalter ein. Die seit 2000 vergebenen „Big Brother Awards“ sollen das abstrakte Thema anhand von konkreten Beispielen anschaulich werden lassen: So wurde der Preis in der Vergangenheit für eine mitlauschende Barbie-Puppe, Payback-Sammelsysteme sowie Politiker vergeben.

SOCIAL BOOKMARKS