Vier Schwerverletzte nach Unfällen in OWL
Ein missglücktes Ausweichmanöver und vermutlich die tiefstehende Sonne haben in Ostwestfalen zu zwei Unfällen geführt.

Der Wagen des 22-Jähriger kam nach einem Überschlag auf der A2 bei Herford auf dem Dach zum Stehen. Wie die Polizei mitteilte, sagte der Mann, er habe am Montagabend auf die linke Spur ausweichen müssen, weil ein Auto plötzlich vor ihm eingeschert sei.

Beim Ausweichen stieß sein Auto dann mit einem anderen Wagen zusammen. Der prallte in die Mittelleitplanke - das Auto des 22-Jährigen schleuderte quer über die Fahrbahn gegen die rechte Leitplanke und überschlug sich. Ein Hubschrauber brachte den jungen Fahrer mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der andere Fahrer blieb unverletzt.

In Bielefeld hat ein 36-jähriger Autofahrer beim Abbiegen einen Roller übersehen und sich und zwei weitere Menschen schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, stießen der Roller und das Auto am Montagabend an einer Kreuzung zusammen. Der Rollerfahrer und seine Mitfahrerin wurden durch den Aufprall durch die Luft geschleudert - der 58-jährige Fahrer landete auf dem Dach des Autos, seine gleichaltrige Begleiterin fiel auf die Straße. Die beiden verletzten sich schwer.

Der Unfallverursacher kam ebenfalls mit Verletzungen ins Krankenhaus. Die Polizei geht davon aus, dass die tiefstehende Sonne zu dem Unfall beigetragen haben könnte.

SOCIAL BOOKMARKS