Vossloh will Lokomotiven-Bau abkoppeln
Ein Mechaniker arbeitet in den Kieler Produktionshallen von Vossloh Locomotives an einer neuen Diesellokomotive.

Vossloh will sich auf die Bereiche Schienenbefestigungen, Weichen und Gleis-Dienstleistungen konzentrieren. Der Bereich „Transportation“ solle möglichst bis 2017 verkauft werden. Das Geschäftsfeld umfasst den Lokomotivenbau in Kiel und im spanischen Valencia sowie die Düsseldorfer Tochter Vossloh-Kiepe mit ihrem Straßenbahn- und E-Bus-Antriebsbau.

Weltweit macht Vossloh mit 5600 Mitarbeitern rund 1,3 Milliarden Euro Umsatz. In Deutschland hat der Konzern 1850 Beschäftigte, 400 davon in Kiel und 600 in Düsseldorf.

SOCIAL BOOKMARKS