Wetterdienst sagt Sturm für Sonntag voraus
Bild: dpa
Stürmisch soll es am Wochenende in NRW werden.
Bild: dpa

Der Samstag wird nach DWD-Angaben dann schon wechselhafter. Sonne und Wolken wechseln sich bei rund 10 Grad ab. Ab und zu kann es auch regnen. Für Warendorf und Gütersloh sind 11 Grad vorhergesagt.

Kein Hochwasser erwartet

Am Sonntag warnt der DWD dann vor starken Sturmböen bis hin zu Orkanböen. Dazu wird es mit 11 bis 15 Grad sehr mild, aber oft nass - auch in den Kreisen Warendorf und Gütersloh. Hochwasser wie unter anderem in Südwestdeutschland werde allerdings nicht erwartet, da es dafür nicht zu viel regne, sagte ein Sprecher.

Die neue Woche startet laut DWD weiterhin stürmisch, im Bergland kann es außerdem schneien. Angesichts des erwarteten Sturms hat das NRW-Schulministerium Schulen und Schulträger auf die Möglichkeit hingewiesen, am Montag den Unterricht ausfallen lassen zu können. „Oberste Priorität hat die Sicherheit und Unversehrtheit aller Schülerinnen und Schüler“, sagte Staatssekretär Mathias Richter (FDP) am Freitag laut Mitteilung.

Das Ministerium betonte, dass auch Eltern am Montagmorgen entscheiden dürften, ihre Kinder nicht zur Schule zu schicken, „sollten sie den Schulweg für unzumutbar und nicht sicher erachten“.

SOCIAL BOOKMARKS