Rendantur soll ins Pfarrzentrum ziehen



Neubeckum (scl) - Wenn Pfarrer Thomas Linsen am Montag, 25. Februar, in der Franziskusgemeinde zur Pfarrversammlung bittet, dann wird er auf die Pläne zum Bau eines neuen Gemeindehauses zu sprechen kommen. Und auf die Frage, was aus dem bisherigen Pfarrzentrum an der Robert-Koch-Straße werden soll.

In das Neubeckumer Pfarrzentrum soll aktuellen Planungen zufolge die Rendantur des Dekanats Ahlen-Beckum einziehen.

Das soll, wie Linsen der „Glocke“ sagte, künftig die Zentralrendantur des Dekanats Ahlen-Beckum aufnehmen. Sämtliche Mitarbeiter der Rendantur sollen dann an diesem Standort die Finanzverwaltung für die zehn angeschlossenen Kirchengemeinden aus dem Südkreis übernehmen.

Entsprechende Überlegungen bestätigte Dechant Karl Kemper aus Oelde gestern gegenüber unserer Zeitung, machte zugleich aber auch deutlich, dass es „noch keine endgültige Beschlusslage“ gebe. Voraussichtlich Anfang März, so sagte Kemper, würden die katholischen Gemeinden des Dekanats beteiligt, um den Umzug der Rendantur auf den Weg zu bringen.

Die Planungen für die Maßnahme stünden noch am Anfang, erklärte Ann-Christin Ladermann, Sprecherin des Bistums Münster, auf Anfrage der „Glocke“. Derzeit befinde sich das Gebäude noch im Besitz der Pfarrei St. Franziskus Neubeckum. Die rund 30 Mitarbeiter sind laut Ladermann aktuell an zwei Standorten, in Ahlen und Beckum beschäftigt. Auch die Bistumssprecherin verwies darauf, dass Anfang März die zuständigen Gremien, neben dem Kirchenvorstand und dem Pfarreirat St. Franziskus seien dies Vertreter des Verbandes der katholischen Kirchengemeinden im Dekanat Ahlen-Beckum, über weitere Schritte beraten. Weitergehende Aussagen, etwa zur Umzugszeitpunkt und zur Umbauplanung könnten daher noch nicht getroffen werden.

Wie berichtet, plant die Franziskusgemeinde, sowohl den bisherigen Kindergartenstandort als auch das zu groß gewordene Pfarrzentrum aufzugeben. Auf dem ehemaligen Pfarrhaus-Grundstück neben der Kirche sollen ein Drei-Gruppen-Kindergarten und ein kleineres Gemeindehaus entstehen. Die Familienbildungsstätte soll ihre Räume im Pfarrzentrum weiter nutzen können.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.