Riesentorte zum 25. Kita-Geburtstag



Rietberg-Mastholte (bv) - Mit einem umfangreichen Programm, vielen Gästen und Überraschungen hat die Mastholter DRK-Kindertagesstätte „Mini-Max“ ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert. „Als dieses Haus eröffnet wurde, entstanden im Ort nicht nur zehn neue Arbeitsstellen, sondern 60 zusätzliche Kindergartenplätze mit Übermittagsbetreuung“, erinnerte sich Dieter Nowak, Vorsitzender des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Rietberg.

Süße Versuchung: Britta Schmidt, Heike Sitzer, Daniela Millentrup, Marina Gonzalez-Lübbers, Simone Sellemerten und Dieter Nowak (hinten, v.l.) sowie die Kinder Aron, Laura, Evi und Sam (vorne, v.l.) zeigen stolz die Riesentorte zum 25-jährigen Bestehen der Kita „Mini-Max“.

15 dieser Plätze seien für Jungen und Mädchen ab dem vierten Lebensmonat reserviert gewesen – damals ein Novum in der Stadt. Der Neubau habe damals zwei Millionen Mark gekostet. „Wir haben in den 25 Jahren viel Zuspruch der Eltern erfahren. Das hat uns in unserer Arbeit bestärkt“, sagte Nowak in seinem Grußwort. Sein besonderer Dank galt den Erzieherinnen: „Ihr seid ein tolles Team, das zusammenhält und für ein gutes Klima in der Einrichtung sorgt.“ Bester Beweis dafür sei die geringe Fluktuationsrate. „Ihr leistet eine vorbildliche Bildungsarbeit und tut alles, um die Kinder auf die Schule vorzubereiten. Das erfordert Geduld, Fachwissen und Herzlichkeit“, unterstrich Nowak im Beisein zahlreicher Ehrengäste.

Dank an Stadt Rietberg

Sein Dank galt auch der Stadt Rietberg, „die uns mit aller Kraft im Hintergrund auf dem kleinen Dienstweg unterstützt und pünktlich zum Jubiläum sieben neue Stellplätze auf dem Parkplatz zwischen Sportplatz und Kindergarten fertiggestellt hat“. Der Parkplatz, der auch von den Sportlern genutzt werde, sei wichtig für die Einrichtung, weil das jüngst noch unbefestigte Gelände insbesondere bei Regen oft völlig aufgeweicht gewesen sei. Mit einem Blumenstrauß für 25 Dienstjahre überraschte Nowak „Küchenfee“ Renate Sturm: „Sie ist die gute Seele in der Hauswirtschaft.“

Sonnenblumen fürs Team

Einen zweiten Strauß bunter Blumen überreichte der Vorsitzende an Marina Gonzalez-Lübbers, die den Kindergarten seit zehn Jahren leitet. Die Einrichtungschefin hatte ihrerseits blühende Sonnenblumen für ihr Team mitgebracht. „Ich könnte mir keine bessere Mannschaft vorstellen“, sagte sie.

Süße Überraschung

Daniela Millentrup vom Förderkreis übergab den Erzieherinnen als Zeichen der Wertschätzung eine von Valentina Wiens gestaltete Riesentorte mit der Aufschrift „25 Jahre DRK-Kindertagesstätte Mini-Max“. Dieter Nowak kommentierte die zuckersüße Überraschung mit den Worten: „Die ist so schön, die müssen wir einfrieren.“ Ein Mitmachprogramm mit Tombola, Versteigerung und weiteren Aktionen rundete das Geburtstagsfest ab.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.