Sekundarschule verabschiedet Vornholt



Ahlen (ak) - „Unverhofft kommt oft“– diesen Spruch hat am Montag Elisabeth Beier zitiert. Die stellvertretende Schulleiterin der Sekundarschule Ahlen bezog sich damit auf die Entscheidung von Schulleiter Ulrich Vornholt. Kurzfristig hat er eine Stelle bei der Bezirksregung in Münster angenommen.

Ahlens Bürgermeister Dr. Alexander Berger (l.) sprach Ulrich Vornholt seinen Dank aus.

Ebenso kurzfristig hatten Schüler und Kollegium zum Abschied ein Programm auf die Beine gestellt, das sich sehen und hören lassen konnte. Gleich zu Beginn beeindruckte die Schülerband unter Leitung von Joachim Sandvoss mit Lieddarbietungen, bevor Elisabeth Beier dem scheidenden Schulleiter dankte. „Sechs Jahre lang haben wir gemeinsam Aufbauarbeit geleistet, jetzt machst Du Dich vom Acker“, bedauerte sie den Weggang.

Jedes Jahr hätten eine neue Jahrgangsstufe und neue Kollegen neue Entscheidungen eingefordert, die fast immer einvernehmlich getroffen worden seien. In der Diskussion habe Vornholt Ruhe und Sachlichkeit bewiesen und damit gepunktet. Sein trockener Humor habe sie oft zum Lachen gebracht. Ausgezeichnet habe sich der Schulleiter durch seinen großen Einsatz und Kompetenz. Als „Notpack“ für seine neuen beruflichen Herausforderungen überreichte sie ihm eine Tasche mit der Aufschrift „ Too cool for school“ mit einer Mokkatasse aus doppelwandigem Edelstahl, dem Buch „Muße“, Schokolade und Lakritz, Kaffee, einen Anspitzer mit Motor „da die Bezirksregierung nur mit spitzen Bleistiften rechnet“. „Und wenn das alles nicht hilft, dann setze diese Brille auf“, sagte Beier und überreichte ihm ein rosafarbenes Exemplar der Sehhilfe.

„Es war eine tolle Zeit, wir wünschen Dir frohes Schaffen und alles Gute“, schloss sie ihren Dank. Für den Lehrerrat lobten Katrin Mohnke und Ralf Koßmann das unermüdliche Engagement. „Er war Tag und Nacht erreichbar, immer für die Schule da.“ Für Kollegen und Schüler habe er nicht nur ein offenes Ohr, sondern auch eine offene Tür gehabt.

Auch Bürgermeister Dr. Alexander Berger verabschiedete sich von Ulrich Vornholt.

Mehr im „AT“ vom 1. Mai.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.