Streit in Notunterkunft eskaliert



Ahlen (at) - Am Donnerstagabend ist ein verbaler Streit in der Notunterkunft an der Warendorfer Straße in Ahlen in Gewalt gemündet. Gegen einen 18-jährigen Bewohner leitete die Polizei ein Strafverfahren ein.

Als eine 45-jährige Frau aufgrund der Aufregung einen Kreislaufzusammenbruch erlitt, gingen die Angehörigen von einem Angriff aus. Daraufhin griff der 18-jährige Sohn einen 29-Jährigen an, der verletzte wurde.

Rettungskräfte brachten den Mann zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Da die Situation zunächst unklar war, war die Polizei mit mehreren Fahrzeuge an der Unterkunft. Die Lage hatte sich durch den Einsatz der Sicherheitskräfte bereits beruhigt. Die Polizei leitete gegen den jungen Bewohner ein Strafverfahren ein.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.