Streit zwischen Autofahrern eskaliert


Rheda-Wiedenbrück (gl) - Ein Streit zwischen zwei Autofahrern auf dem Lümernweg in Wiedenbrück ist eskaliert. Nach Mitteilung der Polizei kam es bei der Auseinandersetzung zu Handgreiflichkeiten. Der Vorfall auf der Ortseinfahrtsstraße in Wiedenbrück ereignete sich am Montag gegen 17.30 Uhr.

Ein Streit zwischen Autofahrern in Wiedenbrück soll am Montagabend eskaliert sein. Auf wüste Beleidigungen folgte angeblich ein körperlicher Übergriff. Die Polizei ermittelt nun.

Ersten Angaben zufolge entzündete sich der Streit daran, dass ein 52-jähriger Autofahrer auf dem Lümernweg anhielt, um mit einer Fußgängerin zu sprechen. Das ärgerte nach Auskunft der Polizei eine hinter dem 52-Jährigen mit ihrem Auto notgedrungen wartende 54-jährige Verkehrsteilnehmerin dermaßen, dass es zu einem Wortgefecht kam.

Wurde ein 52-Jähriger handgreiflich?

In dessen Verlauf sollen auch Beleidigungen gefallen seien. Beide Streithähne gaben während der Vernehmung durch die Polizei an, vom jeweiligen Gegenüber beschimpft worden zu sein. Die Frau sagte zudem aus, dass es zu einem körperlichen Übergriff durch den 52-jährigen Rietberger gekommen sei.

Die Polizei prüft die Sache nun und leitete ein Ermittlungsverfahren ein.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.