Tablets für Janusz-Korczak-Gesamtschule



Gütersloh (lw) - Die Janusz-Korczak-Gesamtschule soll für ein Pilotprojekt mit Tablet-Computern ausgestattet werden. Die Kosten von mehr als 95 000 Euro trägt die Reinhard-Mohn-Stiftung, die das Projekt auch wissenschaftlich begleiten möchte.

Das geht es aus einer Vorlage für den Bildungsausschuss hervor, der am Dienstag, 13. Februar, ab 17 Uhr im Ratssaal des Rathauses tagt. Die Ausstattung der Schule übernimmt im ersten Schritt die Kommune.

„Wie andere Schulträger auch verfügt die Stadt Gütersloh nicht über den finanziellen Spielraum, alle ihre Schüler 1:1 mit digitalen Medien auszustatten“, heißt es in der Beschlussvorlage. Daher sei man über die Unterstützung beim Digitalisierungsprozess dankbar. Zunächst sollen die Lehrkräfte der Janusz-Korczak-Gesamtschule mit den Tablets ausgestattet werden, um sich mit der Technik vertraut zu machen. In einem weiteren Schritt dann die Schüler.

Die Reinhard-Mohn-Stiftung will anschließend gemeinsam mit der Bildungseinrichtung untersuchen, welche Effekte bei der Individualisierung der Lernprozesse auftreten. Auch die Auswirkungen auf die Lernmotivation, die Kooperation, Medienkompetenz, Selbstregulation und den individuellen Lernerfolg werden in den Blick genommen. Die Tablets sollen in inklusiven Lerngruppen und in Verbindung mit den vorhandenen Instrumenten der Schule eingesetzt werden.

Da die Stadt Gütersloh bereits beim Tablet-Projekt für die Grundschulen um die technische Ausstattung gekümmert habe, sei mit der Reinhard-Mohn-Stiftung abgestimmt worden, dass die Beschaffung der Geräte auch dieses Mal durch die Verwaltung erfolge, heißt es in der Vorlage. Die Kosten in Höhe von 95 000 Euro – sie umfassen die Erstausstattung für die Lehrkräfte – müssen deshalb überplanmäßig in den Haushalt eingestellt werden.

Dem gegenüber steht die Einzahlung durch die Reinhard-Mohn-Stiftung. Da die Summe als erheblich einzustufen sei, müsse zunächst der Bildungsausschuss und anschließend der Rat darüber abstimmen, heißt es in der Vorlage.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.