Wahlergebnis ein Zeichen von neuer Geschlossenheit


Die CDU-Delegierten aus dem Kreis Warendorf zeigten sich sehr zufrieden mit der Wahl von Friedrich Merz. Sie erwarten Aufbruchstimmung.

Mitgestimmt haben unter anderem (v. l.) Anna Gericke, Dr. Olaf Gericke, Henning Rehbaum und Daniel Hagemeier.

Kreis Warendorf (gl) - Die Delegierten der CDU aus dem Kreis Warendorf nahmen am CDU-Bundesparteitag teil, der zum zweiten Mal online stattfand. Kreisvorsitzender Markus Höner (Vellern) freute sich besonders über das klare Ergebnis, mit dem Friedrich Merz zum neuen CDU-Bundesvorsitzenden gewählt wurde. 

Markenzeichen

„Dieses Wahlergebnis ist ein Zeichen von neuer Geschlossenheit in der CDU. Einigkeit, Geschlossenheit und Stärke werden die Markenzeichen der Bundespartei sein“, so Höner. „Die Beteiligung der Basis war nach der Wahlniederlage bei der Bundestagswahl die richtige Entscheidung.“ In seiner Bewerbungsrede sei Friedrich Merz auf Themen eingegangen, die gerade jetzt für die CDU, aber auch für ganz Deutschland von sehr hoher Bedeutung seien. 

Merz einladen

Vom 34. CDU-Parteitag gehe ein klares Zeichen des Aufbruchs aus. Markus Höner wird in den nächsten Tagen den neuen CDU-Bundesvorsitzenden Friedrich Merz in den Kreis Warendorf einladen. 

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.